MENÜ

Bodenuntersuchungen für die Landwirtschaft

Erst testen - dann düngen!

Nur durch optimal versorgte Kulturpflanzen können Sie hohe Erträge erzielen und damit den wirtschaftlichen Erfolg Ihrer Pflanzenproduktion sichern. Unsere Bodenanalysen sind ein unverzichtbares Instrument für die Ermittlung des Pflanzenbedarfs und helfen, die Düngerkosten im Griff zu behalten.

Wir bieten Ihnen folgende Untersuchungen:

  • Phosphor, Kalium, Magnesium, pH-Wert, Kalkbedarf
  • Spurenelemente Bor, Kupfer, Zink, Mangan, Eisen und Aluminium
  • Humus und Gesamt-Stickstoff sowie das C/N-Verhältnis
  • Nmin (Nitrat- und Ammonium-N)

Achtung: Vom 01.08. - 31.12. erhalten Sie auf jede Bodenprobe 0,50 € Herbstrabatt

 

Bodenanalyse Landwirtschaft

Foto: Minimumtonne mit freundlicher Genehmigung der K+S AG.

Bereits 1840 erkannte Justus von Liebig, dass eine Pflanze eine Vielzahl von Mineralstoffen und Spurenelementen in einem harmonischen Verhältnis zueinander braucht, um überhaupt gedeihen zu können. Seine Mineralstofftheorie besagt, dass das Wachstum der Pflanze durch den Stoff begrenzt wird, der im Minimum vorliegt. Damit können die übrigen Nährstoffe nicht mehr genutzt werden (Gesetz vom Minimum). Auch ein Überschuss an einem Element kann die Aufnahme eines anderen Elementes stören (Gesetz vom Maximum von Andre Voisin). Gerade deshalb ist es wichtig, den Boden umfassend zu untersuchen, um alle Mängel, Überschüsse und Ungleichgewichte aufzudecken.