MENÜ

Probenahme Wildacker

So ziehen Sie Bodenproben richtig

Für die Probenahme benötigen Sie:

  • Bohrstab (oder Spaten)
  • Schraubenzieher oder Eisen
  • 1 Plastikeimer
  • Verpackungsbeutel
  • Auftragsformular

Jede Probe besteht aus einer bestimmten Anzahl von Einstichen, die auf der untersuchten Fläche vorgenommen werden.

Pro Hektar sollten mindestens 10 Einstiche gemacht werden.

Beprobungstiefen:

  • Grünland: 0 - 10 cm
  • Acker 0 - 30 cm (bzw. entsprechend Bearbeitungstiefe).

Anschließend wird der Boden gründlich gemischt. Von dieser Bodenmischung werden jeweils 200 -300 g in einen Probenbeutel gefüllt.

Zur Kennzeichnung die Probenbeutel mit einem wasserfesten Stift nummerieren oder etikettieren. Probenliste mit Details zu den Proben der Lieferung beifügen. Bitte die Formulare nicht mit Filzstift ausfüllen!.

Auftragsformular Wildacker

Ansprechpartner